Wer bin ich und wenn ja wie viele?

Bei den Mehrheitsverhältnissen in unserem Gemeinderat ist es uns nicht möglich direkten Einfluss zu nehmen.

Was wir aber machen möchten ist, Misstände klar zu benennen und Entscheidungen kritisch zu hinterfragen.

Dafür haben wir diese Seite für Sie eingerichtet.

 

Datum Aktuelle Themen
21. Dezember 2015

Baugebiete in Gutenstetten und die Veröffentlichung von Meinungen in Parteiorganen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie werden heute oder in den nächsten Tagen ein grünes Papier in Ihrem Briefkasten finden.

Darin sind einige Meinungen zur Ausweisung eines Baugebiets aufgelistet, die wir so nicht ganz stehen lassen wollen.
Die Gemeinderäte der Unabhängigen Bürger Gutenstetten haben für das neue Baugebiet in Reinhardshofen gestimmt.

Hier ist es nötig zu Ende zu denken!

Natürlich könnten wir uns auch darauf berufen, dass Anwesen in Orstskernen in ein paar Jahren leer stehen werden oder eine Nutzung in Zukunft vielleicht offen ist.

Jedoch fallen Gebäude, deren Eigentümer versterben, nicht automatisch der Gemeinde zu und können dann saniert oder auf den Grundstücken neue Gebäude gebaut werden.

Dazu soll auch gesagt sein, bauwillige haben sich aktiv dafür entschieden, einen Neubau zu errichten und wenn die Heimatgemeinde nicht die Möglichkeiten dazu bietet, stehen in anderen Gemeinden genügend Bauplätze zur Verfügung. Die Folge wäre eine noch stärkere Verödung der Orte.

Ein Baugebiet, die den Altort sinnvoll erweitert, in einem Ort, in dem Neubürger stets gut in das Dorfleben integriert werden, ist hier der richtige Weg.

Auch im Hauptort Gutenstetten gibt es nur noch vereinzelt Bauplätze. Die Gemeinde kann kein Bauland mehr anbieten.

Um dem demografischen Wandel aktiv entgegen zu wirken ist auch hier Handlungsbedarf gegeben.

  • Sowohl im aktiven Flächenmanagement (die Gemeinde muss versuchen Baulücken und leerstehende Grundstücke anzukaufen und bauwilligen Bürgern anzubieten)
  • Als auch durch moderate Ausweisung von Baugebieten.

Geschieht dies nicht ist die Folge Wegzug von bauwilligen Mitbürgern, Überalterung der Einwohnerschaft, höhere Pro Kopf Verschuldung, noch mehr Leerstand usw, usw.

Wollen wir unsere Orte, die wir jetzt für viel Geld sanieren, veröden lassen?

Datum Aktuelle Themen
4. Juli 2014

Auf besonderen Wunsch stellen wir hier den Baufortschritt der Baustelle in der Hauptstraße Gutenstetten mit dem aktuellen Stand dar.

Es ist einiges passiert und man sieht bereits, wie die Hauptstraße in Zukunft aussehen wird.

Gehsteige und Grünflächen sind zu erkennen und der Begriff Wellness kehrt sich dahingehend um, dass wir eine schöne Ortsdurchahrt erhalten werden.

 

Datum Aktuelle Themen
19. Juni 2014

Lange haben wir nichts von uns lesen lassen. Dies soll sich heute und in Zukunft ändern.

Nach eineinhalb Monaten Gemeindepolitik gibt es natürlich einiges zu berichten. Hier eine Zusammenfassung:

  • Seit dem ersten Mai 2014 haben wir wir einen neuen Bürgermeister. Wir gratulieren Ihm zur Wahl und wünschen ihm eine Gute Hand bei der Leitung der Geschicke unserer Gemeinde.
  • Wir haben auch einen neuen zweiten Bürgermeister. Auch ihm herzlichen Glückwunsch.
  • Das Thema dritter Bürgermeister wollen wir an dieser Stelle näher beleuchten. Zunächst war Norbert Reinzuch für dieses Amt gewählt. Einem Formfehler ist es geschuldet, dass dieses Amt nun anderweitig vergeben ist. So gibt es nun eine Gemeindeführung "aus einem Guss" was wohl die Umschreibung dafür ist, dass man alles selbst in der Hand haben und sich "net neischaua lassn" will.
    Einzig Alex Scheumann hat hier zu bedenken gegeben, dass dies das falsche Bild in die Öffentlichkeit spiegelt. Gut erkannt (Respekt Alex)
    .
    Wie es zu dieser Entscheidung kam erschließt sich uns nicht. Eines ist jedoch mehr als ungewöhnlich: Im Bürgergespräch wurde der Gemeinderat draruf hingewiesen, wer aus logischen Gesichtspunkten dritter Bürgermeister werden muss.
  • Das Anwesen in der Hauptstraße 12 soll nun wohl doch ein Rathaus werden. Unglaublich, dass nun genau das für gut befunden wird, was früher eher als Geldvernichtung bezeichnet wurde. Wir sind schon gespannt, wann diese Diskussion im Gemeinderat aufkommt, denn beschlossen wurde hier bisher nur der Bauplan.
  • Eine neue Initiative geht von der stärksten Fraktion im Gemeinderat aus. Es werden Flächen gemäht, Anwesen im Gemeindebesitz aufgeräumt und gesäubert und andere abgetragen. Wir hoffen, diese Eigenleistung hält lange an. Das einzige was wir uns fragen: Warum waren die betreffenden in den lezten zwölf Jahren nicht ebenso aktiv?
  • Auch weiterhin wird Wellness bei der Baustelle an der Hauptstraße in Gutenstetten groß geschrieben, Fortschritte sind nur langsam zu erkennen. Obwohl wir nun zwei Bürgermeister haben, die sich täglich um den Baufortschritt kümmern und die Arbeiter antreiben können. Es ist nicht alles Wald was man in der Früh sieht :);-)
  • Gute Nachrichten gibt es bei der Feuerwehr Gutenstetten. Es wird wohl einen Anbau am Neubau geben. Dieser ist dann für ein Feuerwehrfahrzeug gedacht. die dritte Fahrzeughalle soll der Bauhof nutzen weil diese nicht als Feuerwehrstellplatz bezuschusst wurde.

So weit für den Moment. Wir halten Sie auf dem Laufenden.